Menü
Kontakt

Anzeige: 36/Seite

Beliebteste

Cordröcke

4011 Artikel

Lässig oder elegant, mit oder ohne Falten, kurz oder lang: Cordröcke passen sich an den persönlichen Geschmack an und lassen viel Freiraum beim Kombinieren. »

Farbe

Material

Marke

Größe

Cup-Größe

Preis

Grau-Melange
Jeans-Melange
Marine
Rot
Wollweiß
Salbei-Melange
Hellgrau-Melange
Rosenholz
Graublau
Puderrosa
Grau-Melange
Stein
Salbei
Rosenholz
Taubenblau
Puder
Salbei
Stein
Grau-Melange
Rosenholz
Puderrosa
Graublau
Stein
Salbei
Grau-Melange
Dunkelblau
Weinrot
Schwarz
Sand
Hellgrau-Melange
Wollweiß
MOKKA
Anthrazit-Melange
Grün
Flieder
LINDGRUEN
LAGUNE
Taupe-Melange
Türkis
Lila
Violett
Gelbgrün
Grau-Melange
Fuchsia
Zartgrün
Chianti/Anthrazit-Melange
Camel/Helltaupe-Melange
Marine
Schwarz
Stein
Schwarz
Stein
Marine
Bordeaux
Multicolor
Schwarz
Marine
Anthrazit
Camel
Marine
Royalblau
Fuchsia
Marine
Hellgrau-Melange
Stein
Kirschrot
Marine
Indigo
Burgund
Indigo
Beere
Dunkelmauve
Petrol
Rosenholz
Marine
Salbei
Taupe
Dunkelburgund
Rosé
Rot
Meerblau
Grün
Rot
Hellblau
Blau
Dunkeltaupe
Meerblau
Stein
Marine
Rot
Maisgelb
Graphit
Burgund
Stein
Bordeaux
Grün
Grau-Melange
Terra
Mokka-Melange
Taupe-Melange
Dunkeloliv
Schwarz
Marine
Terra-Melange
Hellgrau-Melange
Schwarz
Marine
1 2 3 ... 115

Seite:

Das ganze Jahr über: Cordröcke haben immer Saison

Mit ihrem robusten und komfortablen Stoff eignen sich Cordröcke in Übergröße für jede Jahreszeit. Im Winter werden sie mit Wollstrumpfhosen oder Hochschaftstiefeln kombiniert, in der Übergangszeit sind blickdichte oder transparente Feinstrumpfhosen die richtige Ergänzung und im Sommer bleiben die Beine unbedeckt. In den kälteren Monaten kommen zumeist die dunkleren Farben zum Einsatz, während Hellblau, Weiß und andere helle Farbtöne vorwiegend bei warmem Wetter getragen werden. Es gibt verschiedene Cord-Varianten, die von Feincord bis zu grober Qualität reichen. Das typische Baumwollmaterial hat teilweise einen Stretch-Anteil, der den Komfort begünstigt. Teilweise wird der authentische Stil der Cordröcke in großen Größen durch markante Farben wie Rostrot oder Tannengrün betont. Andere Damenröcke werden von verspielten Details oder einem betont schlichten Design gekennzeichnet. So können die Cordröcke für Mollige leger oder stilvoll auftreten. Je nach Kombination sind sie sowohl alltagstauglich als auch für Geburtstagsfeiern oder fürs Büro geeignet. Die Auswahl eines Basic T-Shirts oder einer Bluse wirkt sich ebenso auf den Gesamteindruck aus wie die Schuhe. Mit Pumps wirkt die Ausstrahlung weiblicher, während College-Schuhe oder Stiefel einen traditionellen oder rustikalen Akzent setzen. Typischerweise sind die Cordröcke einfarbig designt, allerdings können sie ebenso wie Jeans eine leichte Waschung haben oder von farblich abgesetzten Nähten geziert werden.


Vielseitig zu kombinieren: Cordröcke in Übergröße

Die Tragevarianten von Cordröcken in großen Größen sind vielfältiger als ihre Designs. So bekommen die Cordröcke in XXL mit einer Business-Bluse einen seriösen Touch, während ein Grobstrick-Pullover die Robustheit betont. Mit einer längeren Tunika werden die Pölsterchen in der Körpermitte überspielt, allerdings sollten weit geschnittene Blusen und Oversized Shirts vorwiegend zu schmalen Röcken getragen werden. Mit Lederstiefeln und einer passenden Weste entsteht der selbstbewusste, US-typische Cowgirl-Look. Wie der Rock zur Geltung kommt, hängt also vornehmlich davon ab, wie er kombiniert wird. Dies liegt an seinem zumeist zurückhaltenden Design, das sich stilistisch und auch farblich sehr anpassungsfähig zeigt.


Cordröcke für Mollige – für jede Figur der richtige Schnitt

Die unterschiedlichen Modelle der Cordröcke in Übergröße setzen die Stärken der molligen Dame in Szene und überspielen die Problemzonen. Für die Miniröcke aus Cord sollte eine Frau groß genug sein und lange Beine haben. Kleinere Damen entscheiden sich zumeist für mindestens knielange Röcke, die eine positive Wirkung auf die Gesamterscheinung haben. Die knielangen Cordröcke in XXL bieten außerdem besonders viele Möglichkeiten beim Kombinieren und sorgen für eine gute Proportionierung des Körpers. Dies gilt vor allem für die leicht ausgestellten Röcke, die etwas mehr Komfort bieten als die engen Modelle. Kleine Falten am Bund oder weiter unten bringen die A-Linie noch deutlicher ins Spiel. Beliebt sind auch Dreiviertel-Röcke, die entweder als schmale Variante oder in Godet-Schnitt erhältlich sind. Der Bund des Rockes kann gemäßigt sein, niedrig oder hoch und auf diese Weise die Figur betonen oder die Rundungen überdecken. Ob das Oberteil in den Bund gesteckt wird oder darüber fällt, hängt von dem eigenen Stilgefühl ab sowie vom Schnitt des Rockes.

Präsentiert von

PETER HAHN GmbH. Alle Rechte vorbehalten. Alle Preise enthalten die gesetzliche Mehrwertsteuer, zuzüglich Versandkosten.

nach oben